Täschli "Kati"

Mein erstes selbstkreiertes Täschli :) ich habe es "Kati" genannt, weil ich es für Kati gezeichnet habe.

Der Prototyp sieht doch nicht mal so schlecht aus, oder?

Gezeichnet habe ich das Täschli, weil ich kein passendes Schnittmuster für diese tollen Spitzenreissverschlüsse hatte.

gekauft bei snaply 

Sie sind 20cm lang und sollen einfach einzunähen sein, gerade weil man sie nicht einnähen, sonder nur aufnähen muss.

 

Ich wollte also ein Täschchen nähen, dessen Öffnung 20cm beträgt. Auch sollte es genug gross sein, dass man es sowohl als Schminktäschchen als auch als Stiftmäppchen verwenden kann. Nicht zu hoch, nicht zu breit, lang genug, aber begrenzt durch die 20cm des Reissverschlusses.

Auf Papier und mit Geodreieck und Bleistift habe ich erste Täschchen gezeichnet und dann gefaltet, erste Denkfehler ausgemerzt. Nach viel Gestöhn und Gebrummel habe ich dann endlich mein Schnittmuster ins Reine gezeichnet, kopiert, ausgeschnitten und ab auf den Stoff.

Im Prinzip entspricht vieles dem "Vicky"-Täschchen von pattydoo, nur die Proportionen sind anders.

Aus Jux habe ich noch eine Negativapplikation ausprobiert, das war gar nicht so schwer wie gedacht (englische Anleitung von hier).

Zuerst einmal alle tollen Details:

Als Aussenstoff habe ich einen relativ feinen Baumwollstoff verwendet, der ähnlich wie ein Jeansstoff gewoben ist. Die Farbe sieht man auf dem Foto extrem schlecht, es ist ein ins dunkelgrün kippendes petrol und mega schön! Als Futterstoff habe ich ebenfalls Baumwolle verwendet, helles braun mit dunkelbraunen Sternen und als "Volumenvlies" wieder einen Putzlappen. Den Futterstoff habe ich wieder, wie bei der "Vicky" mit dem Putzlappen versteppt, 1. weil es einfach toll aussieht und 2. weil es besser geht zu nähen.

Die Negativapplikation habe ich aus einem gemusterten Kinderstoff ausgeschnitten.

 

Und jetzt zu meiner miserablen Ausführung...

Grad auf beiden Seiten hatte ich ein "Gwürg" mit den Seitennähten *grummel*. Das Futter konnte ich komischerweise problemlos und ordentlich nähen... auf jeden Fall ist dieses Täschchen nicht geeignet als Geburtstagsgeschenk...

Morgen werde ich mich noch einmal dranmachen und ein schöneres Täschchen nähen, das ich dann auch tatsächlich verschenken kann *hoff*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0